Hungriger Wolf

Der Hungrige Wolf

Bild

Zeichnung: Vogt

HuWo nannten die Soldaten des Heersfliegerregiments 6 bis zum Juni 2003 ihren Standort. 1998 wurde dem Regiment der Name “Hungriger Wolf” nach dem gleichnamigen Nachbarort verliehen. Von hier wurden bereits Einsätze in Somalia und Kroatien geflogen. Das Luftfahrzeug der hungrigen Wölfe ist die Bell UH-1D. Mehrere tausend Flugstunden werden jedes Jahr absolviert. Dabei ist das Regiment seit fast 20 Jahren flugunfallfrei  geblieben. Flieger vom Hungrigen Wolf flogen während der grossen Schneekatastrophe in SH, während der Flutkatastrophe in Hamburg und beim Einsatz gegen das Oderhochwasser.

Als Militärplatz besass der Flugplatz Itzehoe selbstverständlich eine Kontrollzone und entsprechende Pflichtmeldepunkte.